Suche
Suchen:
Innerhalb: km von Postleitzahl oder Straße Nr, Ort:      


News
Neuigkeiten vom Rathaus der Gemeinde Leinburg
Presseberichte aus Leinburg

Leinburg will Zusammenarbeit optimieren

Gemeinde und Jagdgenossenschaften erstellen gemeinsames
Waldwege - Konzept

Leinburg.- Es ging um Spurrillen, Bankette, auszubaggernde Gräben, störende Äste, langfristige Pflege, Synergieeffekte und planbare Kosten für Wald- und Flurwege in der Gemeinde Leinburg. Besprochen wurde dies im Leinburger Gemeindezentrum bei einem Treffen der Vorstandschaften aller der Gemeinde Leinburg zugehörigen Jagdgenossenschaften. Erster Bürgermeister Thomas Kraußer hatte erstmalig zu einer solchen Zusammenkunft eingeladen.

Mit unserem Treffen möchte ich gerne Verbesserungen und Optimierungen für alle Beteiligten auf den Weg bringen. Durch eine gemeinsame Planung und ein Mehrjahres-Konzept können wir die Wegequalität dauerhaft verbessern und es ergibt sich dadurch zudem ein Einsparpotenzial für Jagdgenossen sowie die Gemeinde. Außerdem sind die Wald- und Flurwege, die ja von vielen Bürgerinnen und Bürgern als Wander- und Radwege genutzt werden, auch ein Spiegelbild der Gemeinde und der Jagdgenossenschaften und sollten ein gepflegtes Erscheinungsbild abgeben“, erläuterte Leinburgs Erster Bürgermeister Thomas Kraußer die Gründe für das Treffen.

Auch unter den Vorständen der Jagdgenossenschaften - Oberhaidelbach/Entenberg, Weißenbrunn, Gersdorf, Leinburg/Unterhaidelbach – ein Vertreter aus Diepersdorf fehlte – herrschte Einigkeit, dass ein gemeinsames und von der Gemeindeverwaltung koordiniertes Vorgehen in Sachen Wegebau, Sanierung und Instandhaltung für alle Beteiligten Vorteile bringe.

Auf Vorschlag von Erstem Bürgermeister Kraußer kam man überein, dass in einem ersten Schritt jede Jagdgenossenschaft den Zustand der Hauptwege in ihrem Gebiet auf Kartenmaterial – digital oder analog – festhält. Bis Ende März soll dies an den zuständigen Mitarbeiter im Rathaus, Felix Hacker, weitergegeben werden. Im nächsten Schritt kann dann in der Verwaltung zusammen mit den Jagdgenossenschaften geprüft werden, welche Maßnahmen notwendig sind, welche Firmen für welche Aufgaben beauftragt werden müssen, wie die Kosten zwischen Jagdgenossenschaften und Gemeinde aufgeteilt werden und erste Angebote eingeholt werden. Auch Fördermittel können dann beantragt werden., u.a. gibt es für die Wald- und Flurwegepflege EU-Mittel, aber auch regionale Budgets. Mittelfristig sollte das Ziel sein, gemeinsam einen Plan für fünf bis sechs Jahre für die Instandhaltung der Wald- und Flugwege aufzustellen, so die an dem Treffen Beteiligten. Außerdem wird die Gemeinde, so Erster Bürgermeister Kraußer, im Haushaltsplan für 2022 entsprechende Mittel einstellen.

 

Angesprochen wurden bei dem Treffen auch Probleme mit Moto-Cross-Fahrern, Mountain-Bikern und Reitern, die querfeldein im Wald unterwegs sind, sowie mit freilaufenden Hunden, die von ihren Haltern nicht zuverlässig abrufbar sind. Appelliert wurde außerdem an Waldbesitzer und Landwirte, beim Holzeinschlag und landwirtschaftlicher Nutzung schonend mit den Wald- und Flurwegen umzugehen und entstandene Schäden möglichst umgehend zu beheben.

 

Zukünftig werden solche Treffen zwischen den Vorständen der Jagdgenossenschaften und der Gemeinde Leinburg ein bis zweimal jährlich stattfinden, kündigte Erster Bürgermeister Thomas Kraußer abschließend an.


Bildunterschrift:

 

Die Gemeinde Leinburg und die Jagdgenossenschaften auf Gemeindegebiet werden in Sachen Pflege und Instandhaltung von Wald- und Flurwegen enger zusammenarbeiten und einen Mehr-Jahres-Konzept erstellen. 

 

 

Anzeigen: 

 

Für mehr Informationen zu Möbel Eckstein bitte hier klicken..

 

Moebel Eckstein

Uhren und Schmuck in Leinburg bei Uhren Franz für mehr Info´s

bitte hier klicken..

 

 

 

 



Zu Favoriten hinzufügen

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren